Evangelisation in Pforzheim 2014

SAMSUNG SAMSUNG SAMSUNG

Am 31.05.14 fand der evangeslistische Straßeneinsatz in Pforzheim mit der Jugend aus Langensteinbach statt. Wir haben ein richtig schönes Wetter erlebt, mit einigen Passanten gute Gespräche geführt und viele Schriften verteilt. Gott möge den Saat Seines Wortes in den Menschenherzen wachsen lassen, damit die Frucht für die Ewigkeit entsteht.

Advertisements

Obdachlosenhilfe in Dresden 2014

Die Kirche ist keine Ausstellung von guten Menschen, sondern das Hospital für die Kranken, die Hoffnung für die Hoffnungslosen und das Haus für die Obdachlosen.

An der Evangelischen Hochschule gibt es die Möglichkeit für ausländische Studierende sich in das Hochschulleben einzubringen und Erfahrungen auszutauschen. Wir treffen uns regelmäßig, um Zeit miteinander zu verbringen und gemeinsame Aktivitäten zu planen. Am „Tag der offenen Tür“ der EHS habe ich mit meinen Studienkollegen Abiturienten auf die Studienangebote der EHS aufmerksam gemacht und Spenden für internationale Studierende gesammelt. Im Januar 2014 wurde ich in das studentische Gremium „ehs international“ gewählt und bin für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. In Dresden gibt es im Winter das Nachtcafe, ein Angebot der Kirchen für Obdachlose. Seit Anfang April kümmere ich mich gemeinsam mit drei Menschen um die Obdachlosen aus der Slowakei und Tschechien. Sie übernachten unter freiem Himmel, haben kaum zu essen und finden leider keine Arbeit in Deutschland, weil sie kein Deutsch beherrschen. Wir suchen noch weiter Engagierte für diese Arbeit, damit wir eine dauerhafte Unterstützung anbieten können.

 

 

 

Dienstreise in der Ukraine 2013/14

SAMSUNG100_4410IMG_4573100_4411 (Hauskreis)

Vom 25.12.13 bis 04.01.14 waren mein Freund Benjamin und ich auf der Dienstreise in der Ukraine, wo wir meine Freunde und Bekannte im Lugansker Gebiet besucht, sie mit dem Wort Gottes, Fürbitte und Geschenken aus Deutschland unterstützt haben. In meiner Heimatstadt Dnepropetrowsk haben wir Silvester gefeiert. Für uns war es eine gesegnete Zeit, freundschaftliche Beziehungen zu stärken und gemeinsame Pläne für die Zukunft zu besprechen. Vielen Dank an alle, die uns in dieser Zeit im Gebet getragen haben!

Herzliche Grüße
Dimitri Minakov und Benjamin Reim

„MobilerTreff“ in Gerolstein 2013

SAMSUNGSAMSUNGSAMSUNG

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Vom 08. – 13.07.2013 fand in Gerolstein die Evangelisation „MobilerTreff“ von der Barmer Zeltmission statt. Während dieser Zeit verteilten wir viele Einladungen in der Fußgängerzone und luden die Menschen auf eine Tasse Kaffee bzw. Cappuccino ein. Dabei schenkte uns der Herr Jesus ca. 100 tiefgehenden Gespräche mit verschiedenen Menschen aus unterschiedlichen Schichten, darunter auch Obdachlose.

Am schwierigsten fand ich die Gespräche mit den überzeugten Katholiken. Das geschah durch mein persönliches Zeugnis und biblisches Wissen. Während der ganzen Woche wurden wir von Gott mit gutem Wetter und vielen Gesprächen reich beschenkt.

GOTT SEI DANK FÜR ALLES!

 

Sozial-missionarische Arbeit in Westukraine im Dezember 2011

Sozial-missionarische Arbeit liegt mir seit langem am Herzen. Nachdem ich am 20.12.2011 in der Bibelschule Breckerfeld alle Semesterprüfungen bestanden hatte, fuhr ich für zwei Wochen in meine Heimat, um dort Verwandte und Freunde zu besuchen. An meiner Seite hatte ich meinen Freund und Glaubensbruder Thomas Krauß aus Langensteinbach, mit dem ich vom 22. – 24.12.2011 beim Pastor Maxim und seiner Familie in einem westukrainischen Dorf war. In diesen drei Tagen haben wir alte und junge Menschen aus sozial schwachen Verhältnissen in ihren bescheidenen Häusern besucht. Dabei hat uns eine städtische Sozialarbeiterin begleitetet, um Zugang zu diesen Menschen zu erleichtern. Nachdem wir uns vorgestellt hatten, erhielt jede Familie ein Essenspaket, christliche Literatur und Kalender. Wir haben diesen Menschen frohe Weihnachtsbotschaft von Jesus Christus erzählt, sind mit ihnen vielfach ins Gespräch gekommen und brachten einige ins Nachdenken über den christlichen Glauben. Drei Menschen (Anna, Jurij und Katja) haben dem Herrn Jesus Christus ihr Leben anvertraut. Das hat uns allen eine große Freude bereitet. Wir sind Gott  für Sein Wirken in den Menschenherzen sehr dankbar und befehlen sie Ihm an.

P1020138P1020147P1020152P1020171P1020180P1020187P1020216P1020217P1020231P1020233

Evangelisation in Baden-Baden 2011

Am 25.07.2011 hatte ich in meinem Leben ein besonderes Lebensereignis. Es war in Baden-Baden, in der Hochburg des russischen Kapitals. Man sagt, dass ein Drittel von Baden-Baden fest in russischer Hand ist. Zum ersten Mal habe ich zusammen mit meinem Freund und Glaubensbruder Thomas Krauß aus Langensteinbach einen evangelistischen Straßeneinsatz geplant und durchgeführt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gemeinsam mit ca. 20 Jugendlichen gingen wir in die Fußgängerzone von Baden-Baden und verteilten dort christliche Schriften, um die Menschen aus verschiedenen Sozialschichten auf den Herrn Jesus Christus aufmerksam zu machen. Außerdem haben wir musiziert, Andachten auf Russisch und Deutsch gehalten und gute Gespräche geführt. Gott möge im Menschenherzen den Saat Seines Wortes aufgehen lassen, den wir gesät haben!